Sie sind hier

Kein Platz für Diskriminierung am Universitätssportzentrum

Kein Platz für Diskriminierung am Universitätssportzentrum

Letztes Semester wurde am Universitätssportzentrum an der Universität Wien eine trans Studentin durch das diskriminierende Verhalten von Mitarbeitenden an der Teilnahme der von ihr gebuchten Kurse gehindert. Als Hochschüler_innenschaft an der Universität Wien sind wir entsetzt über den Vorfall und fordern die USI Wien auf, die Kurse für trans, inter* und nicht-binäre Personen inklusiver zu gestalten. Zusätzlich bitten wir um eine klare Unterstützung der Universität, solche Diskriminierungen in Zukunft zu unterbinden.

Die Universität muss einen Raum bieten, in dem es jeder Person möglich ist, ohne Angst vor trans- und homofeindlichen Gedankengut und Bedrohung zu studieren. Wir als Studierendenvertretung stellen uns klar gegen jede Art von Diskriminierung, Rassismus und Sexismus.