Sie sind hier

Beurlaubung

Anträge auf Beurlaubung sind an das Referat Studienzulassung der Universität Wien zu richten. Die Antragsfrist wird von der Uni festgesetzt und endet spätestens mit Beginn des Semesters. Bei unvorhergesehenem und unabwendbarem Eintritt eines gesetzlichen Beurlaubungsgrundes kann die Beurlaubung auch bis längstens zum Ende der Nachfrist des jeweiligen Semesters beantragt werden (Sommersemester 30.4., Wintersemester 30.11.). Der Antrag kann per Post, Fax, Briefeinwurf oder per E-Mail gestellt werden.

Achtung:

Die Frist für das Wintersemester 2019 beginnt am 11. Juli und endet am 30. September 2019.

Die Frist für das Sommersemester 2020 beginnt am 7. Jänner und endet am 29. Februar 2020.

Das Antragsformular ist im Sozialreferat, im Referat Studienzulassung der Uni oder als Download erhältlich. Welcher Beleg für die jeweilige Beurlaubungsbegründung nötig ist,  ist am Formular angeführt.

Voraussetzung

An der Uni Wien kann wegen folgender Günde eine Beurlaubung für maximal 2 Semester pro Anlassfall ausgesprochen werden: 

Gesetzliche Gründe:

  • Schwangerschaft
  • Betreuung von eigenen Kindern
  • Ableistung eines Präsenzdienstes
  • Ableistung eines Zivildienstes
  • Krankheit, Verletzung, Behinderung
  • Freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr
  • Betreuungspflichten gegenüber einer/ einem Angehörigen bzw. einer sonstigen mir nahestehenden Person

Gründe gemäß Satzung der Uni Wien:

  • Berufstätigkeit oder berufliche Fortbildungsmaßnahmen
  • Erledigung von Behördengängen im Ausland
  • Sonstige berücksichtigungswürdige Gründe (formlose Sachverhaltsdarstellung)

Für die Betreuung eines eigenen Kindes kann die Beurlaubung wiederholt bis zum 18. Geburtstag des Kindes in Anspruch genommen werden. Es gilt nicht das Kind an sich sondern der Betreuungsbedarf als Anlasssfall. Bei einigen Gründen z.B. Krankheit, Berufstätigkeit muss eine mindestens vierwöchige Beeinträchtigung des Studiums gegeben sein.

HINWEIS: Im beurlaubten Semester bleibt die Zulassung zum Studium aufrecht, die Teilnahme an Lehrveranstaltungen, die Ablegung von Prüfungen sowie die Einreichung und Beurteilung wissenschaftlicher Arbeiten ist jedoch unzulässig. Bis zum Ende der Nachfrist können noch Zeugnisse aus vergangenen Semestern erworben werden. Im beurlaubten Semester besteht kein Anspruch auf Familienbeihilfe, Mitversicherung, studentische Selbstversicherung, Studienbeihilfe usw.

Ein bereits eingebrachter Antrag auf Beurlaubung kann bis zum Ende der jeweiligen Antragsfrist zurückgezogen werden.

Weitere Infos